HD – Endoskopie

 

Seit September 2019 sind alle unsere Endoskope der Firma Pentax mit einer abermaligen Weiterentwicklung ausgestattet – zusätzlich zu der bis dato schon vorhandenen Möglichkeit mittels der Zuschaltung eines digitalen Filters den Kontrast zu auffälligen Schleimhautveränderungen zu erhöhen ( der sogenannten I-Scan-Funktion ) , werden die Bilder vom ebenfalls neuesten Prozessor nun auch in HD-Qualität ( „High Definition“ ) zum Monitor gesendet.

Ähnlich wie in der Fernseh-Technologie werden die Bilder somit nun noch klarer und in höherem Kontrast angezeigt – dies erlaubt mir als Untersucher noch besser alle Arten der Schleimhautveränderungen und deren Ausprägung warzunehmen und früher zu erkennen, im Folgenden hierzu ein paar exemplarische Beispiele :
  • entzündliche Schleimhautirritaionen wie z.B. Refluxentzündungen in der Speiseröhre oder Gastritiszeichen im Magen können früher detektiert werden
  • in der Speiseröhre kann es durch die zurückfließende Magensäure im Rahmen einer Refluxerkrankung zu einer Neubildung der Schleimhaut , dem sogenannten Barrett-Gewebe kommen – hier hilft mir die neue Technologie den Kontrast zwischen gesundem und umgewandelten Gewebe zu erkennen und zielsicherer Proben von diesen Stellen zu entnehmen , um zukünftig eine Entartung dieses Gewebs verhindern zu können
  • in der so wichtigen Früherkennung von Polypen im Rahmen der Coloskopie und damit in der Verhinderung der Entstehung eines Dickdarmkrebses können diese Neubildungen der Schleimhaut mittels HD-Endoskopie in noch kleinerer Form und somit in früheren Stadien entdeckt und abgetragen werden
Wir freuen uns Ihnen mit dieser Weiterentwicklung nun nochmals eine subtilere und genauere Diagnostik zur Verfügung stellen zu können !