Reflux

Reflux Niederösterreich / WienDer Reflux , also das Zurückfließen von saurem oder galligem Mageninhalt in die Speiseröhre ist in den Industrienationen eine sehr häufige, bei bis zu 20% der Bevölkerung vorliegende, Erkankung . Etwa 2/3 der Patienten nehmen dies im klassischen Sinne als Brennen hinter dem Brustbein bzw. als saures Aufstoßen war, bei einem Drittel äußert sich die Erkankung aber mit Beschwerden im HNO-Bereich – häufig werden ein Reizhusten, Heiserkeit, Fremdkörpergefühl im Hals oder sogar asthma-ähnliche Auswirkungen genannt.

In der Speiseröhre kann die Magensäure ausgeprägte entzündliche Veränderungen hervorrufen die im Maximalfall auch zu einer entzündlich-bedingten Verengung derselben führen können. Weiters tritt in 12% der Refluxpatienten als Anpassungsmechanismus eine Schleimhautumbau ( Metaplasie) in der Speiseröhre auf – ist dies eingetreten besteht ein erhöhtes Risiko eines polypenartigen Schleimhautwachstums bzw. letzlich auch eines Speiseröhren-Krebses.

Jeder länger bestehende Reflux sollte mittels einer Gastroskopie ( Magenspiegelung) weiter abgeklärt werden ! Einerseits können anatomische Begünstigungen ( z.B. ein Zwerchfellbruch oder ein Schließmuskeldefekt der Speiseröhre) diagnostiziert werden, zum anderen kann durch gezielte Probenentnahme der Schleimhaut auf das Vorhandensein von Krebsvorstufen untersucht werden .

All dies geschieht selbstverständlich während Sie schlafen !!