Endoskopie

Im Rahmen einer Endoskopie besteht die Möglichkeit, Abschnitte des Magen/Darmtraktes mit einem Videoendoskop zu untersuchen.

Im Rahmen einer Endoskopie besteht die Möglichkeit, Abschnitte des Magen/Darmtraktes mit einem Videoendoskop zu untersuchen. Nach Einführen eines flexiblen elastischen Gummischlauch erfolgt mittels der darin befindlichen Videokamera eine Übertragung des „Körperinneren“ in Vergrößerung auf einen Fernsehmonitor, wodurch die Schleimhaut vom Arzt betrachtet werden kann. Die Spitze des Endoskops kann dabei vom Untersucher in alle Raumrichtungen gelenkt werden, um sämtliche Abschnitte des Verdauungstraktes einsehen zu können.

endoskopieZusätzlich besteht die Möglichkeit, bei unklaren Beschwerden oder verdächtigen Bildbefunden schmerzlos Schleimhautproben (=Biopsien) zu entnehmen oder im Falle der Darmspiegelung Polypen (=Schleimhautwucherungen) abzutragen, welche anschließend in einem Pathologielabor histologisch (feingeweblich) unter dem Mikroskop untersucht werden.

All dies geschieht für Sie in schmerzloser Weise, da bei uns im Sinne der sanften Endoskopie regelmäßig vor der Untersuchung intravenös eine Sedierung (=Beruhigung) verabreicht wird, sodaß die Untersuchung „verschlafen“ wird – am Ende der Coloskopie werden Sie nach Verabreichung des Gegenmittels wieder „aufgeweckt“.

Gastroskopie / Magenspiegelung

Gastroskopie / Magenspiegelung

Bei der Magenspiegelung kann mit Hilfe eines Endoskops die Schleimhaut vom Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm untersucht werden. Dazu wird ein dünner, flexibler Schlauch von lediglich ...


 
Koloskopie / Darmspiegelung

Koloskopie / Darmspiegelung

Im Rahmen einer Darmspiegelung werden mittels eines anal eingeführten flexiblen Endoskops (etwa 12mm Dicke) alle Abschnitte des Dickdarmes bis zur Einmündung des Dünndarms…


Sedierung

Sedierung

Im Sinne der sanften Endoskopie wird vor der Untersuchung intravenös eine Sedierung (=Beruhigung) verabreicht.


 
Checkliste

Checkliste

Was ist rund um die Endoskopie zu beachten? Sie sollten im Falle der Magenspiegelung am besten 8 Stunden vor der Untersuchung nüchtern sein um eine bestmögliche Beurteilung der Schleimhaut zu gewährleisten.


Vorsorge

Vorsorge

In Österreich erkranken jährlich ca. 5000 Personen an einem Coloncarcinom (=Dickdarmkrebs, 18% aller bösartiger Tumore), es stellt somit die häufigste Krebserkrankung dar. ...